Die Zauberflöte

Die Zauberflöte

Mit der "Zauberflöte" schuf Mozart ein Stück Welttheater. So einfach und komplex zugleich ist wohl kein anderes Werk in der Opernliteratur. Das am 30.

Volksoper Wien

Volksoper Wien
(c) Volksoper
Adresse:
Währinger Straße 78
1090 - Wien
Tel.: +43/1/514 44-3670
Fax: 01/514 44-3669
email: office@volksoper.at
www.volksoper.at

Fan-Mail
Den kompletten Spielplan jeden Monat gratis per Mail:
Volksoper Wien


September 1791 im Theater auf der Wieden unter Leitung des Komponisten uraufgeführte Werk verbindet Zauberposse, Singspiel und große Oper zu dem rätselvollsten und zugleich unmittelbar berührendsten Kunstwerk, das je geschrieben wurde.

Die Zauberflöte

In wenigen Worten zusammengefasst kann man sagen, "Die Zauberflöte" erzählt vom Kampf der guten gegen die bösen Mächte, von der Macht der Musik und vor allem von der alles überwindenden Kraft der Liebe. Goethe meinte, sie sei fähig, sich vielfältigen Lesarten zu fügen, bereite sie doch der Menge ein einfaches Vergnügen, während sie den Eingeweihten geheime Schätze anvertraue. Entsprechend viele Interpretationen hat das Werk im Laufe der Jahrhunderte auf der Bühne erfahren. Helmuth Lohner hat zum Mozartjahr 2006 eine Neuinszenierung der "Zauberflöte" für die Volksoper erarbeitet und das Werk in einen eigenen, kleinen Kosmos gestellt, in dem Tamino, Papageno und Pamina zahlreichen (realen) Prüfungen ausgesetzt sind. Am Ende eines spannenden Abenteuers triumphieren Liebe und Toleranz. Mozart hatte große Freude an seinem letzten Werk.
"Eben komme ich von der Oper", schrieb er an Konstanze, "sie war eben so voll wie allzeit. Sie haben das Duett, weißt Du, das Duett, 'Mann und Weib', haben sie wiederholt, auch das Glöckchenspiel im 1. Akt. Am meisten freut mich jetzt der stille Beifall." Immer wieder schlich er sich während der Vorstellungen unbemerkt in die Logen oder hinter die Bühne, um dort das Glockenspiel selbst zu spielen. Der geniale, unvergleichbare Künstler starb am 5. Dezember 1791 in Wien.

Wir weisen darauf hin, dass sich das Programm und Besetzung ändern kann und oeticket keine Haftung dafür übernimmt!
Besetzungsänderungen nach Einstellung der Daten sind jederzeit möglich und berechtigen nicht zur Rückgabe der Karten.
  • Termine

Nächstes Event